Nützliche Aufwendungen

Beispiel Griechenland – Was im kapitalistischen Normalbetrieb gilt, gilt auch in der Krise: Lohn- und Rentenempfänger werden geschröpft, die Vermögenden gern auch mit Schwarzgeld weiter gepäppelt.

Konkret 06/2010 >>> pdf Nützliche Aufwendungen.pdf

Nichtstuer, Schieber und Korrupteure

Das aktuelle deutsche Griechen-Bashing greift auf national-sozialistische Stereotype zurück.

Nach Abschluß des »Unternehmens Marita « – so nannte die Wehrmacht den deutschen Überfall auf Griechenland im April 1941 – war der »Führer« des Lobes voll über die besiegten Griechen und ihre sowohl an der Albanienfront (Sieg über Mussolinis Schwarzhemden) als auch an der Metaxaslinie gezeigten kriegerischen Tugenden – sie hätten »wie die Helden des alten Hellas gekämpft«, ließ er seinen Lieblingsbildhauer Arno Breker und dessen (griechische) Frau bei einem Besuch auf dem Obersalzberg im April 1941 wissen.

Konkret 04/2010 >>> pdf Nichtstuer_Schieber_Korrupteure.pdf

Exantas Heft 12/ Juni 2010 >>> pdf Nichtstuer_Schieber_Korrupteure.pdf

Big Business mit dem Bankrotteur

Hellas ist pleite, so lesen wir landauf landab, so hören wir tagaus tagein, und jetzt trägt Berlin Euros nach Athen, jammert die Financial Times. Doch wie pleite ist Athen wirklich? Und was wollen die im dezenten Nadelstreif gekleideten Herren mit den Aktenköfferchen eigentlich, die dem griechischen Verteidigungsminister Venizelos tagaus tagein die Türen einrennen (die Vertreter von Krauss-Maffei Wegmann zum Beispiel, die den Hellenen noch vor kurzem 170 Kampfwagen vom Typ Leopard 2A6 HEL angedreht haben, das beste und teuerste, was die Firma zu bieten hat)? Weiterlesen

„AT CROSSROADS“

Die Festung Europa, ihre neue Mauer und die Kunst

Drei Wochen lang stand sie auf dem Berliner Platz des 18. März, vom 12. bis zum 30. Oktober, direkt vor dem Brandenburger Tor, die Installation „At Crossroads“, geschaffen von der Griechin Kalliopi Lemos. Die meisten Passanten konnten nicht all zu viel mit der monumentalen Skulptur anfangen, weil ihnen die Botschaft verborgen blieb, die die Künstlerin vermitteln wollte. Und auch die Mainstream-Medien hatten weder das Objekt noch den Konflikt im Fokus. Weiterlesen

Straffreiheit für Kriegsverbrecher

Anmerkungen zum Fall Scheungraber

Warum heute noch, fast 65 Jahre nach Kriegsende, Gerichtsverfahren gegen Kriegsverbrecher? Muss nicht einmal Schluss sein, haben wir nicht genug getan mit der justitiellen Aufarbeitung der Untaten der NS-Zeit? Auf den ersten Blick mag es so scheinen. Weiterlesen

Von der Wasserkur zum Waterboarding

Verhörmethoden einst und jetzt

„Das ist die Art, wie wir ihnen die Wasserkur verpassen: Leg sie auf den Rücken, auf jeder Hand und auf jedem Fuß steht ein Mann, dann klemm ihnen einen runden Stock in den Mund und füll ihnen Wasser in Mund und Nase, und wenn sie nicht nachgeben: einen weitere Füllung. Sie schwellen an wie toads. Ich kann dir sagen, das ist eine schreckliche Folter.“ Ende des Zitats. Eine Szene aus Abu Ghraib oder aus Guantanamo? Weiterlesen